Schlagwort-Archive: gtd

.biz + byte im Arbeitsalltag

Logo bizundbyteWie wirkt sich die Digitalisierung der Geschäftsprozesse auf unseren Arbeitsalltag aus? Am 14. 3. 2009 veranstalten die Webgrrls Rhein-Main in Mainz ein Kolloquium zu diesen Fragen: .biz + byte im Arbeitsalltag. Die Vorträge umspannen Themen wie

  • E-Learning
  • Datenschutz
  • Open Source
  • Lifehacking
  • E-Government
  • und natürlich Web 2.0

Anmelden kann man sich auf der Website natürlich auch!

Sonnige Sonntagslinks

Damit wieder frische Links auf dem sonntäglichen Frühstückstisch liegen:

  • Erfahrungsbericht von Jens Grochtdreis zu seinem EeePC. Wer sich mit Linux nixht auskennt und die Windowsfähige Variante nicht abwarten will, bekommt hier ein paar gute Tipps aus der Praxis.
  • Noch nicht genug von GTD? Wer ein schon fertig eingerichtetes System mit allen Listen und Verbindungen zwischen Projekt, Next Action und Zielen haben möchte, kann sich das kostenlose GTD-PHP auf seinem Webserver einrichten. Das hat zusätzlich den Vorteil, überall erreichbar zu sein. Wer die Optik etwas webzweinulliger mag, ändert einfach das Stylesheet. So sieht es bei mir aus:gtd-php
  • Einen Chat-Bot für die Unternehmenswebsite gibt es schon ab 25 € (na gut, die mit dem professionelleren Outfit eben ab 50 €). Er macht die Website persönlicher, aber bei richtigem Einsatz auch besser benutzbar.
  • Einen neuen Leitfaden des BVDW zu Web 2.0 und Ecommerce lege ich besonders den Shopbetreibern unter Euch ans Herz. Vielleicht bloggt Ihr dann ja demnächst auch?
  • Und noch ein Ecommerce-Leitfaden, diesmal von XT:Commerce.

So, das war’s mal wieder. Soll ja auch nicht in Stress ausarten. Geht lieber mal wieder raus …

GTD die Zweite

GTD – getting Things Done – besteht nicht nur daraus, alle eingehenden Dinge in einem vertrauenswürdigen System zu sammeln und zur Bearbeitung des nächsten Schrittes vorzubereiten. David Allen schlägt auch fünf Schritte zur Planung der Projekte vor. Diese Planung nennt er natürlich, weil sie eigentlich nur den gesunden Menschenverstand zum Einsatz bringt:

  1. Lege den Zweck des Projekts und die dabei zu beachtenden Grundsätze fest
  2. Stelle Dir das Ergebnis bildlich vor
  3. Sammle Ideen, veranstalte ein Brainstorming
  4. Organisiere die Projektschritte
  5. Lege den nächsten Schritt fest (was sonst?)

Wer mehr wissen will, kann das hier im zweiten Teil meiner Serie zu GTD nachlesen.

Damit Ihr Sonntags etwas zu lesen habt …

… kommen hier ein paar Sonntagslinks.

Einen schönen Sonntag Euch allen!