Tipps zur Umsetzung von GTD

Jedes System ist nur so gut wie seine Anwendung. Deshalb habe ich hier ein paar Tipps zur Anwendung von GTD in der Praxis zusammengestellt. Ich wünsche allen eine stressfreie, entspannte Osterwoche!

Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein, KMU spezial veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Susanna Künzl

Seit 12 Jahren berate ich Unternehmen auf ihrem Weg ins Internet. Ziel ist eine Website, die den Kunden wie ein aktiver Mitarbeiter unterstützt. Mein persönlicher Schwerpunkt liegt auf den Content Management Systemen und ihrer Programmierung. Diese CMS sind meine Baustelle: TYPO3, Drupal, Wordpress und Joomla.

3 Gedanken zu „Tipps zur Umsetzung von GTD

  1. Steffan Müffler

    Ein echt gutes Mindsweep System, mal etwas anderes als dieses ständige ToDo wo man meistens gewisse arbeitsschritte verliert weil man nicht mehr daran denkt oder man sich seine ToDo Liste nicht richtig aufgebaut hat. Nichts!! Ich finde diesen Denkanstoß sehr hilfreich und werde versuchen dieses Mindsweep System mal umzusetzen.

  2. Andrej

    Gute Zusammenfassung und Prioritierung von GTD.

    Da ich gerade auch auf dem GTD-Trip bin, habe ich eine Menge Tools zur Listenverwaltung durchprobiert.

    Zwei wirklich gelungene Tools sind:

    todoist.com (einfache Listen-Verwaltung mit Projekten)
    vitalist.com (komplette Implementierung der GTD-Theorie mit Projekte, Inbox, Action-Listen, Waiting-For, Contexts, etc.)

    Ansonsten findet man auch viel bei lifehacker.com. Lohnt sich auch zu abonnieren. Einfach nach „GTD Tools“ suchen.

  3. Susanna Künzl Beitragsautor

    @Andrej: Vitalist sieht ganz toll aus. Und ich verstehe vollkommen, dass da praktisch sofort Geld fließen muß (wer kommt schon mit 10 Projekten aus). Die Zielgruppe ist halt – anders bei allgemeinen Listentools wie RememberTheMilk – doch sehr speziell.

Kommentare sind geschlossen.