Zwei Shopsysteme im Überblick: xt:Commerce vs. osCommerce

Bei akademie.de findet Ihr gerade einen kurzen, knappen Überblick über die beiden beliebten Open-Source-Webshops. Gefragt ist nach

  • Lizenzmodell (beide Open Source)
  • Support (xt:Commerce in einer kleinen, geschlossenen Entwicklercommunity; Zutritt nur gegen Bares; osCommerce mit breiter Unterstützung und kostenlos)
  • Technische Voraussetzungen (osCommerce weniger anspruchsvoll, aber nur mit register_globals =ON zu betreiben; xt:Commerce braucht etwas mehr, aber dafür sicherer, weil register_globals = OFF stehen darf)
  • Rechtssicherheit (xt:Commerce hat alle Voraussetzungen, unter denen ein Shop in Deutschland betrieben werden muß, an Bord, osCommerce muß angepaßt werden)
  • Komfort (xt:Commerce bietet viele Module schon bei der Installation, die bei osCommerce erst nachinstalliert werden müssen)
  • Design (osCommerce hat kein durchgeführtes Template-System, xt:Commerce setzt auf Smarty, eine eingeführte Template-Engine. Hier lassen sich Templates also einfach individualisieren)

Beide Systeme sind eingeführt und empfehlenswert, wobei osCommerce mehr Hilfe vom Programmierer braucht und sich durch eine Unzahl von Erweiterungen aufrüsten läßt, xt:Commerce dagegen eher out of the box zu nutzen ist, aber nur gegen Bares erweitert werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter KMU spezial abgelegt am von .

Über Susanna Künzl

Seit 12 Jahren berate ich Unternehmen auf ihrem Weg ins Internet. Ziel ist eine Website, die den Kunden wie ein aktiver Mitarbeiter unterstützt. Mein persönlicher Schwerpunkt liegt auf den Content Management Systemen und ihrer Programmierung. Diese CMS sind meine Baustelle: TYPO3, Drupal, Wordpress und Joomla.

8 Gedanken zu „Zwei Shopsysteme im Überblick: xt:Commerce vs. osCommerce

  1. Elke

    Kleine Korrektur :
    Mittlerweile gibt es einen Mod bei dem OSCommerce auch mit register_globals=off läuft.

  2. Internet4you

    gerne würde ich da noch was anfügen.

    ich bin seit jahren überzeugter osc anwender. doch zur zeit bin ich auch auf der suche nach neuen lösungen. denn osc ist total veraltet und wird seit jahren nicht mehr wirklich weiterentwickelt. zur zeit scheint sich wieder was zu tun, doch es geht nur sehr langsam voran. da mich xtc auch nicht zu 100% überzeugt, wäre jetzt die möglichkeit für einen 3. shop. doch welcher shop kann zur zeit diesen beiden, trotz den vielen nachteilen, das wasser reichen? ich bin schon länger auf der suche…leider ohne erfolg

  3. Müritz

    Eine Entscheidung zwischen 2 Systemen, sofern sie zwingend stattfinden muß, ist nicht leicht zu fällen.
    Als Hilfe möchte ich auffordern folgende Punkte zu beachten:
    1. Ich habe keine Kenntnisse in HTML und Benutzung von FTP-Programmen und ähnlichem. Deshalb suche ich mir jemanden, der sich gut auskennt und eine fachkundige Einrichtung für mich übernehmen kann.
    2. Ich will keine Modifikationen am System ausführen (lassen). Ich habe mich informiert und sehe, daß „XT“ das System ist, das sich „out of the box“ in Deutschland benutzen lässt.
    3. Ich benötige schon die eine oder andere Modifikation, die ich selbst ausführen will oder in Auftrag gebe.
    Ich will sofort online gehen, deshalb nehme ich XT-Commerce oder eine der anderen „Fork“-Versionen von osCommerce, die für Deutschland wichtige Modifikationen bereits mitbringen.
    Ich werde erst online gehen, wenn der Shop steht: Schwere Entscheidung. Am besten Informationen einholen, für welches System solche Sachen schon umgesetzt wurden.
    4. Ich brauche umfangreiche Modifikationen: Es führt kein Weg an osCommerce vorbei, weil es eine unbelastete Basis für ein Shopsystem ist, das sich in alle Richtungen entwickeln lässt.

  4. XT:Commerce Hasser

    Bin ein überzeugter XT:Commerce-Hasser und ich weiß ganz bestimmt dass es viele von uns gibt die auch drauf reingefallen sind. Sie bieten Support dass überhaupt nicht funktioniert und halten sich an die Versprechungen gar nicht.
    Ich hab also von XT:Commerz nur schlimmes zu berichten.

  5. H.P.

    Ich finde die Artikel sehr einseitig.
    Es gibt nun wahrlich auch noch andere auf osCommerce basierende Systeme die einen Blick wert wären.
    Vor allem da diese meistens auch noch um einiges besser sind als das hier erwähnte osCommerce Derivat!

  6. Susanna Künzl Beitragsautor

    Na dann mal los, H.P.: Ich freue mich auf weitere Tipps. Shops sind eine Gratwanderung zwischen Funktionalität und Felxibilität. Wenn es da eine eierlegende Wollmilchsau gäbe, wäre das genial!

  7. H.P.

    Quatsch, eine eierlegende Wollmilchsau gibt es natürlich nicht, das habe ich auch nie behauptet.
    Es geht darum das es Systeme gibt die sich auf bestimmte Bereiche spazialisiert haben, aber natürlich die Grundfunktionalität eines Shops bieten.
    Letzetndlich muss jeder selbst wissen was er machen möchte, und danach sollte man sich richten.
    Vorher sollte man natürlich wissen was man benötigt um ein E-Commerce zum Laufen zu bekommen bzw. am laufen zu halten.
    Mehr Beratung täte der ganzen Branche wahrlich gut, dann gäbe es möglicherweise auch weniger unzufriedene Shopbetreiber.

  8. Ebenfalls entäuschter XTC Anwender

    Ich kan mich XT:Commerce Hasser nur anschließen.
    Der Support ??? ist nicht vorhanden. Auf Fragen gibt es keine Antworten bzw. nur kryptische Hinweise.
    Ja und wie gesagt Versprechungen, Versprechungen ….
    Der Umgangston ist sehr frostig.
    Wenn der OS-Commerce Shop ebenfalls so ein schönes Template System (Smarty) hätte – gebe es keinen Grund den XT-Commerce Shop zu verwenden.

Kommentare sind geschlossen.