Suchmaschinenoptimierung wichtiger als je

Wenn wir es bisher nicht wußten, ist es spätestens seit der aktuellen Studie von IProspect (in Zusammenabeit mit Jupiter Research, via @-web) klar: Das Ranking einer Website in den Suchmaschinen ist essentiell wichtig. Eine Befragung ergab, dass im April 2006:

  • 62% der Suchenden nur Ergebnisse auf der ersten Seite wahrnehmen (in der Default-Einstellung sind das gewöhnlich 10 Links)
  • 28% der Anwender auch auf Seite 2 und 3 weiterklicken
  • 10% Suchergebnisse auch jenseits der dreitten Seite wahrnehmen

90% aller Anwender benutzen also nur die ersten drei Seiten einer Ergebnisliste. Zum Vergleich die Zahlen einer ähnlichen Studie von 2002:

  • 48% beschränken sich auf Ergebnisse der ersten Seite
  • 33% suchen auch auf Seite 2 und 3
  • 19% nutzen auch Suchergebnisse jenseits der dritten Seite.

Die Bedeutung der Suchmaschinen und damit der Suchmaschinenoptimierung für die Wahrnehmung eines Unternehmens und für seine Reichweite für Online-Interessenten ist also kräftig gestiegen. Diese Optimierung sollte sich aber nicht auf die bekanntesten, griffigsten Ein- oder Zweiwortsuchen beschränken, denn 82% der Sucher starten bei Mißerfolg eine weitere Suche mit mehr Wörtern, die das gesuchten Objekt besser beschreiben. Mit längeren Suchwortkombinationen erreicht man hier also enger umschriebene eine Zielgruppe, die höhere Konversionsraten verspricht. Umfassende Optimierung für mehr Keywords lohnt sich also.

Das Ranking ist auch für die Einschätzung der Unternehmen durch den Benutzer der Suchmaschinen von Bedeutung: Während 2002 nur 33% der Meinung waren, dass die gute Position einer Website in den Suchmaschinen auch die Stellung des Unternehmens wiederspiegelt, sind es 2006 36%. Eine gut optimierte Website ist also auch für das Branding von Nutzen. 

Dieser Beitrag wurde unter SEO abgelegt am von .

Über Susanna Künzl

Seit 12 Jahren berate ich Unternehmen auf ihrem Weg ins Internet. Ziel ist eine Website, die den Kunden wie ein aktiver Mitarbeiter unterstützt. Mein persönlicher Schwerpunkt liegt auf den Content Management Systemen und ihrer Programmierung. Diese CMS sind meine Baustelle: TYPO3, Drupal, Wordpress und Joomla.