Suchmaschinenoptimierung in Frage und Antwort III

Hier wieder druckfrisch der neueste Artikel von Jill Whalen zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Diesmal geht es um den Nutzen von Suchmaschinenanmeldung und Linkbuilding sowie um die Frage, ob man wirklich mehr als eine Domain braucht.

Suchmaschinenanmeldung

Frage:
Ich habe meine Seite [manuell] [automatisch] [letzte Woche] [vor einem Monat] [vor 3 Tagen] angemeldet und sie taucht in keiner der Suchmaschinen auf. Wurde ich abgestraft oder aus dem Index geworfen?

Jill:
Wenn die Seite, die Du angemeldet hast, keine Täuschungsmanöver enthält, dann bist Du auch nicht abgestraft oder aus dem Index geworfen worden. Aber keine Suchmaschinenanmeldung der Welt sorgt dafür, dass Deine Seite gelistet wird oder Zugriffe über Suchmaschinen erhält, wenn keine Links von andern Websites auf sie verweisen und wenn sie nicht für bestimmte Begriffe optimiert ist. Wie ich schon in http://www.highrankings.com/issue127.htm#seo schrieb, bringt die Suchmaschinenanmeldung rein gar nichts. Suchmaschinen finden neue Seiten selbst.

Wie bei allem, was mit Suchmaschinenoptimierung zu tun hat, kommt es auf Geduld und Zeit an. Wenn Du das nicht hast, kannst Du die Suchmaschinenoptimierung an den Nagel hängen und Dich über Pay-Per-Click-Anzeigen in die Suchergebnisse einkaufen.

Kann ich Verlinkung automatisieren?

Frage:
Link building ist schwer und ich mag es nicht. Ich verschicke haufenweise E-Mails mit Anfragen für einen Linktausch und bekomme kaum Rückmeldung.

Jill:
Du kannst eine so großartige und einzigartige Website schaffen, auf die die Leute von alleine Links setzen. Das klappt nicht von heute auf morgen, und es braucht viel Arbeit, um das zu erreichen und das Niveau zu halten, aber dann musst Du Dir wenigstens keine Gedanken über Linkpartnerschaften mehr machen (meine Website ist ein lebendes Beispiel: Ich habe noch nie nach einem Link gefragt und habe auch nicht vor, das jemals zu tun).

Ich empfehle Dir, Deiner Website regelmäßig neue Informationen hinzuzufügen, etwa mit einem wöchentlichen oder monatlichen Newsletter, einem Blog, der oft neue Einträge enthält, oder Artikeln, die sich auf Deine Produkte oder Deinen Service beziehen. Denn auch wenn Du eine großartige, einzigartige Website hast, musst Du das irgendwie bekannt machen.

Domains mit mehreren Keywords

Frage:
Mein Dachdecker hat mir geraten, wenigstens 10 Domains zu reservieren, die Keywords für all meine unterschiedlichen Geschäftsfelder enthalten. Wie verwende ich die jetzt am besten für die Suchmaschinenoptimierung?

Jill:

Leider gibt es dafür keine gute Verwendungsmöglichkeit im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Wenn Du einen unfairen Vorteil bei den Suchmaschinen ergattern willst, indem Du sie so mit einer Menge unterschiedlicher Seiten zumüllst, berührt das den Bereich des Spamming, über den ich immer meine.
Am besten parkst Du sie alle auf einer Domain mit einer 301-Weiterleitung auf Deine Haupt-Website. Und dann solltest Du Deinem Dachdecker noch empfehlen, sich besser an seinen Job zu halten!
(vgl. „Wie verwalte ich geparkte Domains?“
http://www.highrankings.com/issue060.htm#seo)

Die einzige andere Möglichkeit ist, für einen Teil der Domains echte völlig neue Seiten zu erstellen. Man kann schon mehrere Websites haben, aber sie sollten dann wirklich unterschiedliche Inhalte bieten, um erfolgreich zu sein. Aber es kostet auch viel mehr Aufwand, mehrere Seiten aktuell zu halten. Besser ist da eine einzige Website.

Jill Whalen ist mit ihrer Firma High Rankings eine international anerkannte Beraterin für Suchmaschinenoptimierung und Verfasserin des wöchentlich erscheinenden High Rankings Advisor, ihrem Suchmaschinenmarketing-Newsletter. Ihr Kernkompetenz sind Suchmaschinenoptimierung sowie Beratung und Seminare zum Thema. Jills Handbuch “The Nitty-gritty of Writing for the Search Engines“ unterrichtet Unternehmer darin, wie und wo sie relevante Suchbegriffe in ihre Website einbauen, damit sie für Besucher lesbar sind und und auch eine hohe Platzierung bei den wichtigsten Suchmaschinen erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, SEO abgelegt am von .

Über Susanna Künzl

Seit 12 Jahren berate ich Unternehmen auf ihrem Weg ins Internet. Ziel ist eine Website, die den Kunden wie ein aktiver Mitarbeiter unterstützt. Mein persönlicher Schwerpunkt liegt auf den Content Management Systemen und ihrer Programmierung. Diese CMS sind meine Baustelle: TYPO3, Drupal, Wordpress und Joomla.

3 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung in Frage und Antwort III

  1. Pingback: MEX Blog » Suchmaschinenoptimierung

  2. Pingback: .pmblog

  3. Pingback: Stephan Lamprechts Notizen

Kommentare sind geschlossen.