RSS in der Diskussion

Beim PR-Blogger findet man eine ausführliche Zusammenfassung der Diskussion mit Nico Zorn und Siegfried Hirsch. Am 18. 7. ging es online um RSS, seine Verbreitung und Verwendung. Dabei wurde auch die Möglichkeit von bezahlten Inhalten via RSS angesprochen: Es gibt tatsächlich schon Feedreader, die mit einem Abonnement von paßwortgeschützten Feeds fertig werden.

2 Gedanken zu „RSS in der Diskussion

  1. martina

    Stimmt, der Omea Reader für Windows z.B. kann das. Aber mir ist ehrlich gesagt noch nie ein Feed mit Login untergekommen.
    Kennst du denn welche?
    Für Firmeninterne Blogs wäre es evt. eine gute Lösung, für öffentliche Bereiche ist das wohl eher kontraproduktiv, denke ich.

  2. artemide Beitragsautor

    Nö, der Ansatz war ja wohl, dass man Inhalte gegen (virtuelles) Bares frei Haus bekommt.

Kommentare sind geschlossen.